Kinderchöre

Schwäne können nicht nur singen…
Im Jahr der Reformation haben wir uns Gedanken gemacht, wie heutzutage ein gemeindliches Angebot für Kinder neu gedacht werden kann. Mit zwei gemeindepädagogischen und zwei kirchenmusikalischen MitarbeiterInnen haben wir gute Voraussetzungen für ein gemeinsames Konzept der Zusammenarbeit.
Diesem Gedanken folgend fassen wir „Chor“ und „Christenlehre“ ab dem kommenden Schuljahr zu einer „musikpädagogischen“ Projektarbeit zusammen. Dies ermöglicht sehr viel mehr, als „nur“ zu singen oder „nur“ katechetisch zu unterweisen.
Dennoch wird weiter im Chor gesungen und katechetische Gruppenarbeit angeboten: Zwei verschiedene Gruppen, die bei Projekten auch zusammenarbeiten werden!

Das Spielangebot für Grundschulkinder beginnt um 14.30 Uhr. Kinder von 3-6 Jahren, die (noch) nicht singen möchten, können ab 15.30 Uhr in eine Parallelgruppe, die jedoch am selben Thema arbeitet.
Der gemeinsame Nachmittag endet um 17 Uhr.

Und so sieht unser neuer Donnerstag aus:
Spielgruppe (1. - 4. Klasse): 14.30 – 15.30 Uhr

Kleine Schwäne (3 bis 8 Jahre): 15.30 – 16.15 Uhr

Große Schwäne (7 bis 10 Jahre): 16.00 – 17.00 Uhr

Chor (11 bis 13 Jahre): 16.45 – 17.30 Uhr

In fröhlicher Umgebung und ohne den Druck, gleich alles richtig machen zu müssen, lernen alle Kinder singen: Jeder Mensch kann singen, auch wenn er es noch nicht weiß!
Anliegen der Kinderchor-Arbeit ist es, die Kinder (die ja alle singen können und es auch gern tun) zum Zusammen-Singen zu führen und sie mit Auftritten bei Festen oder Gottesdiensten ins gemeindliche Leben einzubetten.

Natürlich sind neue Chormitglieder jederzeit herzlich willkommen! Interessierte Eltern sind mit ihren Kindern herzlich zum Zuhören eingeladen!