Konzerte im Doberaner Münster

Musikalischer Erntedank: nur, wer sät…..

Kaum ist der letzte Elias-Ton der diesjährigen Konzertreihe verklungen, wirft das Weihnachtsfest auch schon seinen langen Schatten voraus. In den letzten beiden Monaten des Kirchenjahres wird eifrig an den Musiken zur Adventszeit geprobt. Vorher jedoch feiern wir am Samstag, den 14. Oktober unsere alljährliche Doberaner Kulturnacht: um 19 Uhr lädt Sie wieder der Gospelchor zu einer beschwingten Stunde in den Saal des Gemeindezentrums ein, bevor um 21 Uhr im Münster Abendlieder in verschiedenen Arrangements von der Orgel erklingen werden.

Die singende und klingende Gemeinde ist in Bewegung: Einige Chorzeiten haben wir zeitlich verändert und angepasst, den Donnerstagnachmittag neu auf die Kinder zugeschnitten, Kontaktstunden zu Schulen intensivieren den Grundgedanken der musikalischen Vernetzung mit der Kirchengemeinde. So gibt es neuerdings eine „Musikwerkstatt“ für die 1./2. Klasse in der  Christlichen Münster Schule sowie die Fortführung der Zusammenarbeit mit dem Schulchor des Gymnasiums und den Instrumentallehrern der Kreismusikschule. Mendelssohn-Konzerte wie am 15. September und am 30. September sind bereits erfreuliche Früchte dieser synergetischen Zusammenarbeit. Die Jugendlichen mit traditioneller Kirchenmusik Mendelssohns in Kontakt zu bringen, war eine tolle Erfahrung auf beiden Seiten. Mit welcher Begeisterung und hohen Qualität sie im Chor singen, beseitigt nicht nur Vorurteile auf beiden Seiten, sondern eröffnet auch die Chance, dass Kantoreien stimmlichen Nachwuchs bekommen. In der Bläserarbeit der Gemeinde gibt es dank des großen Engagements von Katrin Poppner viele interessierte Grundschüler an der CMS, die ein Blechblasinstrument erlernen möchten und damit dem Posaunenchor Nachwuchsaussichten verschaffen.

Mit dem begonnenen Langzeitprojekt, einen Flügel in den Saal des Gemeindezentrums zu bekommen, geht der Wunsch einher, dass man sich zukünftig dort musikalisch noch mehr begegnet: Schulen, Musikschule und Gemeinde. In Bad Doberan gibt es sehr viele junge Musikerinnen und Musiker und es ist immer wieder eine dankbarer Genuss, ihre Motivation, Qualität und Musizierfreude mitzuerleben, wenn man ihnen Gelegenheit verschafft und sie darin begleitet.

Dies gilt auch für die Kooperation aller kirchenmusikalischen Gruppen in der Region: So ist ein Konzert im September 2018 in Planung, an dem sich alle 10 Kirchengemeinden der Region beteiligen. Ein großes Fest werden wir feiern, auf das wir uns sehr freuen dürfen und an dem sicher auch weitere Früchte der musikalischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geerntet werden können. In allem Bemühen zeichnet sich immer dann Erfolgreiches ab, wenn die Musik bzw. „Kirche“ rausgeht - zu den Menschen hin, auf die Menschen zu. Eine sehr spannende Zeit, in der aus den Kindern und Jugendlichen heraus vielleicht eine „neue“ junge Gemeinde in die Kirche „hinein“ wachsen kann. Ich erfreue mich so an allem Wachstum und bin dankbar für so viele begeisterte junge Menschen, die leidenschaftlich und gut musizieren.

Auf ein Weiterhören und Weitersehen

Ihr/Euer Kantor Matthias Bönner

Quelle: Münsterblick 138

 

Konzerte im Dezember 2017 im Münster

Samstag, 2.12.2017

17 Uhr: Bläsermusik zum Advent mit den Posaunenchören der Region Bad Doberan, Ltg: Matthias Bönner

Freitag, den 15.12.2017

19 Uhr: Adventskonzert mit den Reriker Heulbojen und dem Lehrerchor Bad Doberan, Ltg: Horst Schirmer

Samstag, den 16.12.2017

17 Uhr: Adventsvesper „Gesungenes Evangelium“ mit der Münsterkantorei und dem Ökum. Chor Satow, Ltg: Matthias Bönner

Dienstag, den 19.12.2017

18.30 Uhr: Weihnachtskonzert mit Schülerinnen und Schülern des Frederico-Francisceum-Gymnasiums Bad Doberan

Samstag, den 30.12.2017

17 Uhr: Orgelmusik zum Jahresausklang an der Schuke-Orgel: Matthias Bönner

 

Unsere Konzertbroschüre 2017 für Sie im Überblick als pdf.